• Rumäniens wilde Wälder Header Image

Gewaltiges Problem für Rumäniens Wälder

Runter vom Holzweg

Lukrative Geschäfte und Korruption setzen den Wäldern Rumäniens zu. Um den Lebensraum vorm weiteren Schwinden zu bewahren, haben staatliche Vertreter, Experten und Umweltschützer zu Beginn des Jahres eine Deklaration unterschrieben. Sie weist Rumäniens Forstsektor den Weg in die Zukunft: Raubbau und illegale Abholzung sollen endlich der Vergangenheit angehören.

Im Herzen des Karpatengebirges findet man sie noch, große Teile der verbliebenen Urwälder Europas. Darunter auch einzigartige Buchenurwaldgebiete die von der UNESCO als Weltnaturerbe ausgezeichnet werden sollen. Diese atemberaubenden Wälder beherbergen eine Artenvielfalt, die weit über die Landesgrenzen hinweg von Bedeutung ist. Mehr als 33.000 Tierarten sind auf diese nahezu unangetasteten Wälder angewiesen. Sie sind beispielsweise Lebensraum der größten Braunbärenpopulation Europas. Auch für die Menschen sind diese Wälder unverzichtbar. Jedoch schrumpfen sie seit Jahren – aufgrund lukrativer Geschäfte mit dem Rohstoff Holz.

Greenpeace hat eine Vision für Rumänien: Das Land braucht vernetzte Schutzgebiete und Wälder, die schonend und verantwortungsvoll genutzt werden – sowohl in ökologischer als auch in sozialer Hinsicht. Die Waldpolitik in Rumänien darf nicht bleiben, wie sie ist. Die politischen Voraussetzungen sind dafür jetzt gegeben: Im Juli 2016 hat die rumänische Regierung beschlossen, ein nationales Register der verbliebenen Urwälder zu erstellen. Alle Wälder, die nach offiziellen Kriterien als Urwälder oder Quasi-Urwälder gelten, sollen diesem Register hinzugefügt und dauerhaft vor Holzeinschlag geschützt werden. Doch weitere Schritte sind dringend notwendig: Bis alle schützenwerten Waldflächen identifiziert sind, wird noch viel Zeit vergehen. So lange Unklarheit herrscht, darf nicht rücksichtslos im rumänischen Wald gerodet werden. Wir fordern die Umweltministerin Rumäniens Cristiana Pașca-Palmer darum auf, ein Moratorium für Urwaldpotenzial-Gebiete umgehend umzusetzen. Der Rodungsstopp soll so lange gelten, bis alle verbliebenen Urwälder identifiziert sind und dauerhaft rechtssicher unter Schutz stehen. Nur so ist gewährleistet, dass jahrhundertealte Wälder weiterhin unberührt bleiben dürfen und Europas Naturerbe bewahrt wird.

Behörden müssen die Maßnahmen konsequent und zeitnah umsetzen und endlich Verantwortung für den Erhalt der Wälder Rumäniens übernehmen. Auch Unternehmen sind hier in der Pflicht. Treten Sie jetzt mit uns für den Erhalt dieses Waldparadieses ein! Danke.

Jetzt Petition unterzeichnen!

Fordern Sie die rumänische Regierung auf, Taten für ihre Wälder zu setzen.

* Pflichtfelder. Der E-Mail Text im Wortlaut. Durch das Abschicken des Formulars erlauben Sie Greenpeace, Sie zu kontaktieren. Wir achten auf Ihre Privatsphäre, näheres finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Petitionstext

Runter vom Holzweg: Raubbau und illegale Abholzung müssen gestoppt werden!

Sehr geehrte Ministerin Pașca-Palmer,

wir begrüßen Ihre Initiative zum Schutz eines einzigartigen Naturerbes: der verbliebenen Urwälder Rumäniens. Sie sind ein Teil von Europas Identität und müssen geschützt und erhalten werden – zu unserem Wohl aber auch für das zukünftiger Generationen.

Die Anweisung zur Einrichtung des „Nationalen Registers an Urwäldern und Quasi-Urwäldern“ zu unterzeichnen, war ein wichtiger Schritt. Um diese Wälder jedoch dauerhaft zu bewahren, bedarf es dringend weiterer Schritte.

Das Ministerium, an dessen Spitze Sie stehen, trägt die Verantwortung für den Schutz der rumänischen Urwälder. Ich fordere Sie, stellvertretend für Ihre Behörde, auf:

• ein Holzeinschlagsmoratorium für diese Wälder durchzusetzen

• umgehend den Prozess für die Erstellung des Urwaldregisters und die notwendige Identifizierung und Kartierung aller Potenzialgebiete einzuleiten

• umgehend die Waldgebiete auf der UNESCO-Vorschlagsliste zum Urwaldregister hinzuzufügen

Hoffnungsvoll,


Stimată doamnă ministru Cristiana Pașca-Palmer,

Apreciez faptul că priviți mediul ca oportunitate de dezvoltare responsabilă și că acționați pentru salvarea patrimoniului natural unic reprezentat de pădurile virgine și cvasivirgine din România. Ele sunt parte din identitatea noastră și a întregii Europe și trebuie să fie protejate în beneficiul nostru și al nenumăratelor generații care ne vor urma.

Semnarea Ordinului pentru înființarea Catalogul național al pădurilor virgine și cvasivirgine a fost un pas important, pe care îl apreciem. Pentru salvarea și protejarea lor reală este nevoie să ca această inițiativă să fie continuată.

Ministerul pe care îl conduceți este autoritatea care trebuie să arate responsabilitate până la capăt în protejarea acestor păduri , așa că vă rog ca, în numele acesteia, să:

• impuneți un moratoriu pe orice fel de intervenții în aceste păduri,

• inițiați de urgență și să coordonați un proiect național de inventariere a tuturor pădurilor virgine și cvasivirgine care ne-au mai rămas,

• introduceți de urgență în Catalog toate pădurile nominalizate pentru includerea în lista patrimoniului mondial UNESCO.

Cu stimă și speranță,


Zur Kampagne