• Allgemein Header Image

Schützt den Amazonas

Regenwald in Gefahr

Der Amazonas-Regenwald ist die grüne Lunge unseres Planeten. Er ist nicht nur für den Klimaschutz extrem wichtig, sondern bietet über 24 Millionen Menschen ein Zuhause. Zusätzlich liegt dort das artenreichste Ökosystem der Erde: Mehr als 5.000 Tier – und 40.000 Pflanzenarten leben im Amazonas. Er ist ein Paradies der Artenvielfalt.

Doch unsere grüne Lunge trocknet aus. Mehr als 20 Prozent des Amazonas-Regenwaldes sind heute bereits zerstört. Gerodet für Rinderzucht, industrielle Landwirtschaft, Tropenholz und andere Bodenschätze. In jüngster Zeit bedrohen große Energieprojekte das Ökosystem. Alleine im Herzen des Amazonas sind über 40 Staudämme geplant. Und die Zerstörung der Regenwälder nimmt von Jahr zu Jahr zu.

Mit ganzer Kraft setzt sich Greenpeace für den Erhalt der größten Regenwälder auf unserem Planeten ein. Ein Abkommen, das den Handel mit Soja aus Regenwaldzerstörung verbietet und das Ende eines geplanten Megastaudammes sind nur einige der Erfolge, die wir erreicht haben. Die Gefahr für die grüne Lunge unseres Planeten ist aber noch nicht gebannt.

Unterzeichnen Sie die Amazonas-Erklärung, und schützen Sie mit uns gemeinsam den Amazonas-Regenwald!

Jetzt Erklärung unterzeichnen!

Je mehr Menschen die Amazonas-Erklärung unterzeichnen, desto größer ist auch der Druck, den Greenpeace in Verhandlungen auf die Unternehmen und Regierungen ausüben kann.

* Pflichtfelder. Der Text der Amazonas-Erklärung im Wortlaut. Durch das Abschicken des Formulars erlauben Sie Greenpeace, Sie zu kontaktieren. Wir achten auf Ihre Privatsphäre, näheres finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Die Amazonaserklärung

Großer Erfolg, Gefahr nicht gebannt.

Hiermit spreche ich mich für den Erhalt der letzten intakten Amazonas-Urwälder, den Schutz ihrer immensen Artenvielfalt und für die Achtung der Rechte indigener Gemeinschaften aus. Der Amazonas-Regenwald darf nicht weiter zerstört werden. Diese intakten Urwaldregionen sind für die gesamte Welt von großer Bedeutung, denn ihnen verdanken wir die Regulierung des Weltklimas.

Deshalb fordere ich von der brasilianischen Regierungen sofortige Schutzmaßnahmen für den Amazonas-Regenwald einzuleiten, um den Kahlschlag der Wälder zu stoppen. Die internationale Staatengemeinschaft muss durch strengere Kontrollen dafür sorgen, dass keine Rohstoffe aus illegaler Abholzung im Amazonas stammen. Internationale Firmen fordere ich auf, kein Profit aus der Zerstörung des brasilianischen Regenwalds zu schlagen. Sie müssen sich aus Projekten zurückziehen, die das Amazonasgebiet bedrohen und die die Rechte indigener Gemeinschaften nicht berücksichtigen. Der Schutz der letzten Urwälder gehört zu einer verantwortungsvollen Firmenführung dazu.

Was bringt die Unterzeichnung einer Erklärung?

Je mehr Menschen die Amazonas-Erklärung unterzeichnen, desto größer ist auch der Druck, den Greenpeace in Verhandlungen auf die Unternehmen und Regierungen ausüben kann.


Zur Kampagne